Stuckreinigung mit JetMaster

Verwendung des Verfahrens verkürzt Stuckreinigung um vielfachen Zeitfaktor und ist dabei umweltfreundlich und ökologisch unbedenklich

Bielefeld 10.10.2014. Nach Jahrzehnten der Entstuckung, in denen Stuck als unmodern galt und aus Altbauten entfernt wurde, lebt Stuck heute bei der Innen- wie Fassadengestaltung wieder auf. Dabei haben Stuckverzierungen eine sehr lange Tradition und waren ein immer wieder gern eingesetztes Mittel zur Verschönerung der Innenräume und Fassaden aller Arten von Gebäuden. Um bei Renovierungen die Schönheit dieser Stuckornamente wieder voll zur Geltung zu bringen, muss mit großer Sorgfalt vorgegangen werden. Die gängigen Reinigungsverfahren mittels händischem Abschabens, Benetzung mit Wasser und späterem Anblasen mit Druckluft oder auch mit Hilfe von Chemiekalien sind bislang sehr zeitaufwendig, kostenintensiv und auch nicht immer 100% umweltfreundlich.

Oft sind die Stuckelemente stark zugeteigt (das heißt, der Stuck ist durch mehrere dicke Farbschichten kaum noch zu erkennen) und es muss eine Freilegung in Angriff genommen werden. Bei der Restaurierung historischer Stuckarbeiten z.B. von Stuckdecken wird der Stuck von Farben und anderen Belägen befreit, grundiert und ausgeglichen. Um hochwertige Stuckverzierungen nicht zu beschädigen, wird bislang bei der Reinigung des Stucks mit Wasser, teilweise mit speziellen Lösungsmitteln gearbeitet. Je nach Art und Menge von Farbschichten wird der Stuck mit unterschiedlichen Abbeizern vorbehandelt, er wird mehrfach eingesprüht und später mit Wasserstrahlverfahren oder auch mit Druckluft freigewaschen. Das dabei gegebenenfalls entstehende Lösungsmittel-Wassergemisch muss aufgefangen und fachgerecht entsorgt werden. Dies erfordert eine Abdichtung und Auslegung der Räume, die ebenfalls Zeit in Anspruch nimmt.

Gründliche und sanfte Stuckreinigung

Die Kipp Umwelttechnik GmbH aus Bielefeld schafft mit ihrem geschützten JetMaster-Verfahren eine gründliche und sanfte Reinigung der empfindlichen Stuckverzierungen – ganz ohne Chemie. „Unser umweltfreundliches JetMaster-Verfahren ist immens erfolgreich und verkürzt die Reinigungszeit um ein vielfaches.“, erklärt Oliver Kipp, Geschäftsführer der Kipp Umwelttechnik GmbH. „Wir verwenden nur minimale Wassermengen, die oft nicht einmal bis zum Boden gelangen. Entscheidend ist aber die Reinigungsgeschwindigkeit. Ein Stuckateurmeister vor Ort bestätigte uns, dass er zu dritt rund 3 Wochen Bearbeitungszeit für dieselbe Fläche benötigt hätte, die JetMaster in sechs Stunden schaffte.“

JetMaster reinigt im Normalfall ohne jede Chemie, ausschließlich mit Druckluft zwischen 2-7 bar und geringen Mengen Wasser (ca. 0,5 – 1,50 l/min.). Die Wirkung beruht u.a. auf  dem Kavitationseffekt. Der hochfrequent pulsierende Strahl bewirkt ein enormes Reinigungsresultat ohne Beschädigung der empfindlichen Oberfläche. Oliver Kipp führt dazu aus „Erstaunlich, aber wahr: der Strahl ist so sanft, dass man eine Hand, ohne Schutz durch einen Handschuh, problemlos in den Strahl halten kann.

Durch die Reinigungsgeräte wird im Vergleich zu konventionellen Hochdruckreinigern wesentlich weniger Wasser- und Reinigungschemikalieneinsatz benötigt. Durch die geringeren Wassermengen ist die Reinigungsmethode auch für sensible Bereiche geeignet (z.B. Innenräume). Produziert wird der JetMaster durch die Schwesterfirma mycon GmbH.

Die Arbeit der Stucksanierung sollte aber unbedingt in den Händen eines qualifizierten Restaurators liegen, der die notwendigen fachlichen Kenntnisse besitzt, um die historischen Stuckteile nicht zu beschädigen und eine Veränderung der vorhandenen Formen zu verhindern. Das JetMaster Verfahren hilft Restauratoren dabei, die notwendigen Reinigungsarbeiten kosteneffektiver in kürzerer Zeit durchzuführen, da die aufwendige Vorbehandlung mit Lösungsmitteln entfällt. Durch die reine Verwendung von Wasser und dem Wegfall der Lösungsmittel ist das Verfahren besonders umweltfreundlich und ökologisch unbedenklich.

Reinigung von Stuckverzierungen

Durch die sanfte und schonende Wasserreinigung mit der Strahlendüse des JetMasters wird der Stuck ohne Abnutzung oder Beschädigung in kurzer Zeit gereinigt und erscheint wie neu

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten im Bereich Datenschutz. Bitte treffen Sie eine Auswahl, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Zur Hilfe:
Lassen Sie uns erläutern wie Cookies uns helfen die Website für Sie zu optimieren.

Hilfe

Wir respektieren Ihre Privatsphäre. Deshalb haben wir die Datenerfassung auf dieser Website auf ein Minimum reduziert. Um fortfahren zu können, müssen Sie aber eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen.:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Wenn Sie uns eine kleine Chance für das Tracking lassen können wir unsere Inhalte und unsere Website weiter verbessern!
  • Nur notwendige Cookies zulassen.:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück